Schützenverein Essel von 1906 e.V.
             Schützenverein Essel von 1906 e.V.

Gegenwart

Im Jahr 2010 wurden zahlreiche Vorstandsposten neu besetzt und der Altersdurchschnitt erheblich gesenkt. Mit diesen neuen aktiven Vorstandsmitgliedern haben auch neue Ideen einzug gehalten. Diese Neuerungen erfolgreich umzusetzen ist eine echte Herausvorderung für den Vereins-Vorstand, aber auch für alle Vereins-Mitglieder.
 
Wir - der neue Vorstand - wollen nicht alles besser machen, es war ja auch nicht alles schlecht, wir wollen aber einiges etwas anders machen und ein paar neue Ideen umsetzen. Ob wir hiermit erfolgreich sind wird sich zeigen, es aber nicht versucht zu haben wäre sicherlich eine verpasste Chance.
WIR sind ein Verein mit rund 300 Mitgliedern, in einer Gemeinde mit nur ca. 1.100 Einwohnern. WIR gestalten die meisten Dorffeste und haben somit eine Verantwortung für den Ort, die Dorfgemeinschaft und die Lebensqualität.
Verein im Jubiläumsjahr 2006

Historie

 
Der Schützenverein Essel wurde am 27. Januar 1906 durch 72 Esseler Bürger gegründet. Bereits damals verschrieb sich der Verein der Förderung der Dorfgemeinschaft. In § 1 der am 27. April 1906 erstellten Statuten ist zu lesen:
„Der Zweck des Vereins ist eine freundschaftliche Vereinigung der Esseler Bürger zu dem alljährlich stattfindenden Schützenfeste.“
 
Während des zweiten Weltkrieges ruhte jegliches Vereinsleben. Am 19.12.1949 erfolgte eine Neugründung des Vereins mit dem Ziel, die alte Tradition des Vereins fortzusetzen - s. § 1 der Statuten vom 27.04.1906 -. Dem Vereinsvorstand war es nicht ausreichend, nur jährlich das Schützenfest und das Erntefest auszurichten. Der Verein mußte sich weiter entwickeln. So wurde im Jahr 1956 ein Spielmannszug gegründet und folgerichtig ein Jahr später ein Jugendspielmannszug.
Der bisher reine Männerverein gründete im Jahr 1974 eine Damenschießgruppe und öffnete sich damit für weitere Esseler Bürger und Bürgerinnen. Die Damenschießgruppe pflegt nicht nur das Schießen , sondern auch die Geselligkeit und nimmt gern neue Mitglieder auf.
 
1987 wurde das Vereinslokal geschlossen. Das Vereinsleben wurde vorübergehend mit einer Notlösung - Duldung in den bisher genutzten Räumen - weitergeführt. Es wurde der Neubau eines Schützenhauses beschlossen, der im Jahr 1993 fertiggestellt wurde.
 
Das Schützenhaus wurde so geplant, daß hierin nicht nur das Schießen stattfinden kann, sondern auch der Spielmannszug hier seine Heimat findet. Darüber hinaus sollte der Luftgewehrstand nicht nur dem Schießsport dienen, sondern auch leicht umrüstbar in einen Saal verwandelt werden können, in dem die Festlichkeiten des Vereins durchgeführt werden. Darüber hinaus soll er auch den Esseler Bürgern, Vereinen und Verbänden zur Durchführung ihrer Feierlichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Die Finanzierung des Schützenhauses erfolgte durch einen einmaligen Zuschuß der Gemeinde Essel, des Landkreises, des Landessportbundes sowie durch Eigenmittel des Vereines und vor allem durch die Eigenleistungen seiner Mitglieder. Das Interesse am Vereinsleben und an dessen Fortgang kann man daran ablesen, daß 14456 Arbeitsstunden beim Bau des Schützenhauses verrichtet wurden, und zwar nicht nur von Mitgliedern des Vereins. Viele Einwohner des Ortes und seiner Ortsteile haben sich freiwillig am Bau beteiligt.
Das Schützenhaus ist inzwischen zu dem geworden was auch gewollt war. Das Haus ist ein Ort der Begegnung im Dorf geworden.
Neben den regelmäßigen Übungsabenden der Schützen und Spielleute halten hier auch die Esseler Musikanten ihre Übungsabende ab.
 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Offizielle Internetpräsenz des Schützenverein Essel v. 1906 e.V. - Bothmerscher Weg 15, 29690 Essel - Telefon: 05071 8449 - Email: info@schuetzenverein-essel.de - © Axel Pralle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt