Schützenverein Essel von 1906 e.V.
             Schützenverein Essel von 1906 e.V.

das war 2015 ...

Ein Tipp: wenn Sie selber kein facebook-Nutzer sind, aber die kompletten Berichte lesen wollen, so klicken Sie bitte auf die Artikel-Überschrift. Es öffnet sich dann ein neues Browserfenster in dem Sie den Artikel komplett lesen können.

Bogen Kreismeisterschaft 2015 im Freien

Esseler kämpfen gegen den Wind

Am 31. Mai fanden die Bogen Kreismeisterschaften im Freien statt. Aufgrund der zunehmenden Teilnehmerzahl wurde in diesem Jahr erstmalig am Vormittag mit Compoundbogen und Recurvebogen geschossen und am Nachmittag mit dem Blankbogen. Trotz dieser neuen Aufteilung mussten die Kreismeisterschaften vom Bogenstand in Walsrode auf den Bogenplatz nach Essel verlegt werden – die Walsroder haben derzeit nicht genügend Scheiben für die steigende Anzahl an Bogenschützen.
Das ist für den Schützenverein Essel eigentlich auch kein Problem, nur musste man jetzt auf dem ungeschützen freien Platz schießen und nicht auf dem windstill gelegenen Walsroder Bogengelände. Das tut dem Spaß am Bogensport aber keinen Abbruch, wirkt sich jedoch negativ auf die Ergebnisse aus, welche dann ja auch herangezogen werden wenn es um das Erreichen des Qualifikationslimits zur Landesmeisterschaft geht - und es gingen durch die Sturmböen so einige Pfeile "vom Winde verweht" am Gold oder sogar der Scheibenauflage vorbei!

30 Bogenschützen gingen in diesem Jahr bei der Kreismeisterschaft (FITA im Freien) an den Start, 18 Teilnehmer stellte alleine der Schützenverein Essel (!), zweite Macht im Kreis ist jetzt der SV Hope mit 7 Teilnehmern vor dem TV Jahn Walsrode mit 4 Startern und Hamwiede mit einem Starter.

Trotz der Wetterkapriolen wurden noch einige gute Resultate erzielt und 5 Kreismeistertitel in den Einzelwertungen sowie ein Mannschaftstitel gingen nach Essel. Sollten sich die LM Qualifikationslimits von 2014 nicht ändern, so wären 10 Esseler Bogenschützen zur Landesmeisterschaft qualifiziert – das wäre für uns natürlich ein überwältigendes Ergebnis.
Gäbe es einen „Schützen des Tages“, so könnte der Titel an diesem Tag an den Nachwuchsschützen Lucs Köpsel vergeben werden. 594 Ringe in der Schülerklasse mit dem Compoundbogen sind ein sagenhaftes Ergebnis. Zur besseren Einordnung, das sind gut 250 Ringe über der LM Qualifikationsnorm in dieser Bogen- und Altersklasse.

Neben den Schießergebnissen war aber auch das Drumherum einer Meisterschaft würdig. Erich Kadach hatte den Bogenplatz bestens vorbereitet, „Kalle“ Köpsel sorgte nicht nur mit dem Fotoapparat für unvergessliche Erinnerungen, sondern war auch wieder „Chef de Cuisine“ am Grill.
Udo und „Mac“ leiteten als Kampfrichter das Turnier – obwohl sie uns als teilnehmende Bogenschützen dadurch fehlten – und Brigitte McAleenan hatte wieder die Organisation des leiblichen Wohles. Allen ein HERZLICHES DANKESCHÖN hierfür und natürlich auch allen anderen Helfern die mit beteiligt waren.

Esseler Bogenschützen ermitteln Vereinsmeister

Bei sonnigen Wetter, aber böigem Wind, fanden am vergangenen Wochenende in Essel die Vereinsmeisterschaften im Freien der Bogenschützen statt. Auf dem ungeschützt liegenden Bogensportgelände ist es eine besondere Herausforderung mit den Unwegsamkeiten des Wetters zu Recht zu kommen, aber auch ein Teil des Reizes "Bogensport".
Diese besondere Hürde schafften die meisten Bogenschützen mit Bravur und erzielten Ergebnisse die auf Landesklassenniveau liegen. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl, 29 aktive Bogenschützen, wurde erstmals der Wettkampf nach Bogendisziplinen am Vormittag und Nachmittag getrennt. Vormittags schossen die „Visierschützen“, also die Teilnehmer mit dem olympischen Recurvebogen und die Compoundbogenschützen, am Nachmittag die eher traditionellen Blankbogenschützen. 
Da bei all dem Sport und Wettkampf auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen darf, wurde zur Mittagszeit ein Grillfest aller Teilnehmer veranstaltet. 

Die neuen Vereinsmeister im „FITA Bogen im Freien“ sind: 
Recurvebogen
Schülerklasse: Dunn, Jason, 181 Ringe 
Jugendklasse: Tiele, Jessica, 349 Ringe 
Herren Altersklasse: Moll, Michael, 473 Ringe 
Seniorenklasse: Taczkowski, Reiner, 366 Ringe 
Compoundbogen 
Schülerklasse: Kösel, Lukas, 593 Ringe 
Damenklasse: Mc Aleenan, Brigitte, 145 Ringe 
Herren Altersklasse: Tiele, Michael, 614 Ringe 
Blankbogen 
Schülerklasse A: Jäger, Mirja, 508 Ringe 
Schülerklasse C: Cyranek, Annabelle, 585 Ringe 
Jugendklasse: Jäger, Birk, 403 Ringe 
Damenklasse: Jäger, Tanja, 528 Ringe
Herrenklasse: Steinhorst, Rainer, 551 Ringe

 

Erfolgreiche Bogenschützen in der Halle –

2 Landesmeisterschafts-Medaillen, 4 Top 10 Platzierungen

Vier Esseler Bogenschützen konnten sich für die Bogen Landesmeisterschaft 2015 in der Halle qualifizieren. Besonders erfreulich, drei Bogenschützen kommen hiervon aus dem Schüler  und Jugend Nachwuchsbereich.

Mit dem Compoundbogen in der Schülerklasse ging Lukas Köpsel an den Start. Mit 474 Ringen gelang ihm ein guter Wettkampf der mit der Bronzemedaille belohnt wurde. Damit konnte Lukas den Erfolg von der letztjährigen LM im Freien bestätigen, was ihn und auch Comoundtrainer Jospeph David „Mac“ McAleenan (Bild) sehr freute. Aus der Fraktion der Blankbogenschützen hatten sich gleich drei Teilnehmer für die LM qualifiziert. Die Geschwister Mirja und Birk Jäger starteten in der Schüler- und Jugendklasse und mit dem Erreichen der Qualifikation war das Ziel eigentlich schon erreicht. Es ist doch schon ein gewaltiger Unterschied ob man im Schützenhaus Essel im kleinen Stand mit 10 – 15 Bogenschützen trainiert, oder n der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel mit 108 Bogenschützen und mehren 100 Zuschauern im Rücken schiessen muss. Aber trotz dieser beeindruckenden Umgebung schossen die Nachwuchsschützen bei ihrer ersten LM Teilnahme gute Ergebnisse und Mirja Jäger belegte mit 337 Ringen den 7. Platz, Birk mit 323 in der Jugendklasse sogar Platz 5.

Wesentlich mehr Landesmeisterschaftserfahrung hat Rainer Steinhorst, der in der Schützenklasse mit dem Blankbogen startete. Einem eher verkorksten ersten Durchgang mit nur 217 Ringen bei 30 Pfeilen, folgte ein besserer zweiter Durchgang mit 238 Ringen. Mit dieser guten Leistung im zweiten Durchgang konnte er sich auch noch auf Platz 3 vorkämpfen und ebenfalls zum zweiten Mal eine Landesmeisterschaftsmedaille in Empfang nehmen.

 

Jahreshauptversammlung 2015 Schützenverein Essel

Am 17. Januar fand die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Essel statt und der 1. Vorsitzende Bodo Tegtmeier freute sich über die gute Beteiligung. Mit rund 50 Anwesenden war die Gaststube voll belegt und wenn die Resonanz so zunimmt wird man im nächsten Jahr auf den Saal ausweichen müssen.

Diese positive Grundstimmung fand sich dann auch im Jahresbericht 2014 des 1. Vorsitzenden wieder. Neben dem traditionell sehr beliebten Schützen- und Erntefest, wurden auch Sonderveranstaltungen wie das Fußball-WM Public Viewing sehr gut angenommen. Mit 330 Mitgliedern ist der Schützenverein Essel im Jahr 2014 der mitgliederstärkste Schützenverein im Kreisverband. Doch, wo Licht ist gibt es auch Schatten, so wird es im Jahr 2015 wegen der rückläufigen Teilnehmerzahl keinen Preisskat und –doppelkopf mehr geben.

Größtes Sorgenkind ist der KK-Schießstand, bei dem zu dem Komplettausfall der 6 KK-Scheibenanlagen und der hiermit verbundenen Neuanschaffung, auch eine neue Lüftungsanlage notwendig ist, andernfalls droht die amtliche Einstellung des Schießbetriebes. Kosten in Höhe von ca. 35.000,00 EUR sind für einen Dorfverein eine echte „Herkulesaufgabe“.

Die positive Grundstimmung kam auch im Bericht von Jugendleiter Jan Tegtmeier zum Ausdruck. Dorfveranstaltungen wie das Ostereiersuchen und Kinderfasching werden mit viel Spaß angenommen, die Anzahl der Aktiven Kinder und Jugendlichen in den Vereinssparten ist wieder zunehmend.

Im schießsportlichen Bereich gab es auch durchweg positive Jahresrückblicke. Bei den Kugelschützen konnte im Erwachsenenbereich Norbert Tassi die Landesmeisterschaft mit dem KK-Gewehr erringen und den regionalen Allerring-Wettbewerb konnten die KK-Schützen ebenfalls siegreich beenden. Auch die Lichtpunktgewehr- und die LG Jugendmannschaft gewannen das Allerringschiessen, konnten zahlreiche Kreismeistertitel für sich verbuchen und die herausragende Pistolenschützen Victoria Dassis und Fabian Scheidler waren mit jeweils 3 Landesmeisterschaftsmedaillen die absoluten Glanzlichter in 2014. Mit Anna Theresa Fischer konnte auch erstmals eine Luftgewehrschützin aus dem Nachwuchsbereich die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in München erreichen.

Dem standen die Bogenschützen kaum nach, 3 Landesmeisterschaftsmedaillen mit dem Compoundbogen für Lukas Köpsel, Felix Pralle und Tobias Rode im Nachwuchsbereich waren die herausragenden Erfolge. 25 aktive Bogenschützen und eine immer größer werdende Bogensportgruppe lässt Bogenspartenleiter Reiner Taczkowski optimistisch ins neue Sportjahr gehen, wie auch Jungendtrainer Axel Pralle mit 27 (!) aktiven Nachwuchsschützen auf ein noch erfolgreicheres Sportjahr hofft.

Der Spielmannszug war auch sehr aktiv, bereicherte mit der Musik zahlreiche Vereins- und Dorffeste und auch die Aus- und Fortbildung wurde durch einen Wochenendworkshop an der Musikschule in Bad Gandersheim aktiv begleitet. Im Nachwuchsbereich funktioniert das neue Konzept, dass junge Spielleute die nachfolgende Generation an Kindern ausbildet, so gut, dass auch im aktuellen Jahr wieder mit einer neuen Nachwuchsgruppe begonnen werden soll.

Der 2. Rechnungsführer Heiner Busse berichtete, dass aufgrund der gut angenommenen Vereinsveranstaltungen das Jahr 2014 mit einem kleinen Bilanzgewinn abgeschlossen werden konnte. Hohe Investitionen für die KK-Schießanlage, wie auch eine Beitragserhöhung auf 50,00 € jährlich für die Erwachsenen; 25,00 € für Junioren ab 18 Jahre (Kinder und Jugendliche bleiben weiterhin beitragsfrei) aufgrund der gestiegenen Energiekosten für das Schützenhaus, wurden von der Versammlung einstimmig angenommen und so konnte nach 2,5 Stunden die Versammlung mit einem dreifach „Gut Schuß“ auf das deutsche Schützenwesen geschlossen werden.

LG Jugend – Mannschaftsrekord zur Winterpause

 

(ap) Bevor es in die Winterpause geht, musste die LG Jugend beim dritten Rundenwettkampf in Adolphsheide-Vierde schießen. Ein temperaturmäßig der Jahreszeit angepasster „frischer“ Stand empfing uns, was dem Schießen aber scheinbar eher gut tat – auch wenn die Schützinnen leicht murrend und frierend vom Stand kamen.
Als erste hatte Johanna Leseberg ihren Durchgang beendet. Mit kalten Füßen aber entspannten Gesichtsausdruck kam sie vom Schießstand und 361 Ringe sind in dieser Saison ihr bester Wettkampf. „Das konnte ich aber schon mal besser“ stellt sie zwar selbstkritisch fest, aber auf diesem erfreulichen Ergebnis aufbauend geht es wieder ein Schritt voran.
Dann kam Lea Immermann vom Stand. Dass sie mit 373 Ringen wieder ein „besseres Wettkampfergebnis“ geschossen hatte, überraschte sie selbst ein wenig. Auch hier geht die Leistungskurve wieder bergauf, anhand der sehr wechselhaften 10er Serien von 95-90-96-92 Ringen und gefühlt etwas zu schnell schießend, merkt man aber das es noch einige Wettkämpfe und Trainingsabende bedarf um wieder gleichmäßige Serien zu schießen und in den 380er Bereich zu kommen. Aber auch für Lea gilt: „Sehr erfreulich, es geht wieder bergauf!“.
Als dritte verließ Patricia Dassis gut gelaunt den Stand. Gute Laune kam dann auch beim Trainer auf als die Auswertmaschine 377 Ringe als Wettkampfergebnis anzeigte. Das ist für „Pa“ persönlicher Wettkampfrekord und festigt ihre Position als Nummer 2 Schützin in der Mannschaft. Still und leise, aber Schritt für Schritt verbessert sich Patricia von Jahr zu Jahr und das jetzt zusätzliche KK-Training hilft zu immer besseren Ergebnissen, auch im LG Bereich.
Jetzt fehlte nur noch das Ergebnis von Lia Nordt, die wie gewohnt etwas ruhiger und langsamer schiesst und die zur Verfügung stehende Wettkampfzeit meistens bis zum Schluss ausnutzt.
96, 96 und 95 Ringe war das Ergebnis der drei ersten Zehnerserien und würde man, auf hohem Niveau jammernd, etwas zum Verbessern suchen, dann wäre es die letzte Zehnerserie mit 92 Ringen. Aber 379 Ringe insgesamt waren an diesem Wettkampf das höchste Ergebnis aller Teilnehmer und sichern Lia weiterhin die Einzelführung.

Ein glückliches Händchen bewiesen die Trainer Axel Pralle und Stefan Kreuzkamp bei der Mannschaftsaufstellung. Da im Vorfeld nur drei Schützinnen für das Mannschaftsergebnis nominiert werden dürfen, war die Wahl des Abends mit Lia, Patricia und Lea genau richtig und 1.129 Ringe bedeuten einen neuen Vereinsrekord für die noch junge LG Jugendmannschaft. Dass es aber auch in jeder anderen Zusammenstellung für ein tolles Ergebnis mit über 1.100 Ringen gereicht hätte zeigt die Stärke dieser Mannschaft.
Dritter Sieg im dritten Wettkampf und somit in der Mannschaftswertung führend, in der Einzelwertung Platz 1-4, damit lässt es sich entspannt in die Wettkampfpause zum Jahreswechsel gehen.

 

Bogen Kreismeisterschaft 2015

 

Mit 20 Bogenschützen/-innen nahm der Schützenverein Essel an der diesjährigen Bogen-Hallenkreismeisterschaft teil. Damit war unsere Bogensparte die mit Abstand größte Vereinsmannschaft im Kreisverband.
 
Sehr stark umkämpft ging es bei den Compoundbogen-Herren in der Altersklasse zu. Nach dem ersten Durchgang, den ersten 30 Wertungspfeilen, lagen lagen nur 3 Ringe zwischen den 5 Esseler Compoundschützen. Im zweiten Durchgang blieb nur Thomas Heidrich fehlerfrei und wurde mit 556 Ringen Kreismeister. Aber auch der Zweitplatzierte Axel Pralle darf sich mit 552 Ringen noch Hoffungen auf einen Landesmeisterschaftsstartplatz machen.
Bei den jüngsten Compoundbogenschützen, in der Schülerklasse, wurde Lukas Köpsel überlegen Kreismeister und seine 479 Ringe sollten ihm ebenfalls einen Startplatz bei der Landesmeisterschaft sichern.
 
Einen sehr guten Wettkampf schoss Mirja Jäger in der Schülerklasse mit dem Blankbogen. 374 Ringe liegen weit über der LM-Qualinorm und natürlich wurde auch sie hiermit Kreismeisterin. Auch sehr gut schoss ihr großer Bruder Birk Jäger, der mit 344 Ringen ebenfalls eine LM-Startplatz sicher haben sollte. Doch die jungen Blankbogenschützen werden nicht alleine im Januar 2015 zur LM nach Bad Fallingbostel reisen, in der Herrenklasse schossen Rainer Steinhorst mit 475 und Lars Warnecke mit 457 Ringen ebenfalls LM-Quali Niveau.
 
Mit Hannah Pfeifer, Tobias Rode, Brigitte McAleenan, Jason Dunn, Jessica Tiele und Spartenleiter Reiner Tacskowski haben wir noch weitere neue Hallen-Kreismeister in ihren jeweiligen Klassen.
Somit geht es mit dem Bogensport bei uns immer weiter voran, was die Anzahl der Bogensportler anbelangt als auch die geschossenen Ergebnisse.
   
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Offizielle Internetpräsenz des Schützenverein Essel v. 1906 e.V. - Bothmerscher Weg 15, 29690 Essel - Telefon: 05071 8449 - Email: info@schuetzenverein-essel.de - © Axel Pralle

Anrufen

E-Mail

Anfahrt